Herzlich Willkommen beim FC Viktoria Odenheim 1910 e.V. - dem ortsansässigen Fußballclub in Östringen-Odenheim

NEUE NEWS

 

 

 

Corona hält uns alle in Atem - wir haben zu diesem Zweck alle die insoweit unseren FCO betreffenden wichtigen
Informationen unter einem Menüpunkt zusammengefasst -> Verein -> Corona (siehe obere Homepage-Leiste)

NACHFOLGEND:
- neu Vorschau/Die nächsten Spiele am 20.09.
- neu Ergebnisdienst/Berichte Saisonstart Herren I und II
-
neu Vielen Dank für euren Arbeitseinsatz
- Damen-Verbandspokal - Auslosung Achtelfinale
- Andre Silva neuer Kapitän der 1. Herrenmannschaft
- FCO-Jugend - Teilnahme am Fußballcamp in Tiefenbach
- FuPa-Spielerstatistik 1. Herrenmannschaft seit 2012
- 600. Facebook-Like
- FuPa-Sommercheck mit unserem Kreisligisten FCO
- Corona-Schutz: Rückkehrer aus dem Urlaub im In- und Ausland
- Interview mit unserem Trainerduo Luca Hodecker und Kilian Lamsfuß
- Kreativwettbewerb Wappen Jugendkooperation Gutschein zu gewinnen!
- FCO-Homepage auf Saison 2020/21 umgestellt und erweitert

- FCO-Hochzeit des Jahres - Wir gratulieren Viola und Roman

- Spielpläne Herren- und Damenteams veröffentlicht
- Hygienekonzept des FC Odenheim
- Jugendkooperation - Ausblick auf die Saison 2020/21

- Vorstellung unserer Trainer/innen im Grundlagenbereich

- Gründung einer Mädchenabteilung

- FCO erhält Spende von 'TSG hilft e.V.'
... und weiteres ...

Viele weitere Infos, Berichte, Fotos u. v. m. gibt's unter den einzelnen Menüpunkten!


VORSCHAU/DIE NÄCHSTEN SPIELE AM 20.09.

 

+++WICHTIGE INFORMATION AN UNSERE ZUSCHAUER+++

Bitte beachtet konsequent die gebotenen "Corona-Regeln" (insbesondere den Mindestabstand) und bei Heimspielen unserer Teams das Hygienekonzept unseres FCO unter https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=4145647775508875&id=145513735522319.

Weitere wertvolle Infos gibt´s auch vom Badischen Fußballverband unter Fragen und Antworten Coronavirus bfv (anklicken!).

Nur wenn wir alle unsere persönlichen Interessen den Vorgaben unterordnen und uns an die gebotenen Hygieneregeln halten, kann der Fußballsport immerhin im entsprechenden Rahmen ausgeübt werden.

Für eure Bereitschaft und euer Verständnis bedanken wir uns recht herzlich.

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

HERREN I: Sonntag, 20.09.2020, 16.00 Uhr: 2. Spieltag Kreisliga Bruchsal: FCO I - TSV Stettfeld

DAMEN: Sonntag, 20.09.2020, 11.00 Uhr: 2. Spieltag Landesliga Mittelbaden: FV Niefern II - FCO

Herren II: spielfrei

VORSCHAU:

Am kommenden Sonntag machen unsere FCO-Amazonen den Auftakt und reisen zu ihrem ersten Landesligaauftritt in dieser Saison nach Niefern (Anpfiff um bereits 11.00 Uhr). Nachmittags um 16.00 Uhr wird dann unsere 1. Herrenmannschaft in der Kreisliga Bruchsal den Meisterschaftsfavoriten TSV Stettelfd empfangen. Unsere Zweite, die SpG Odenheim/Zeutern II, ist nach ihrem 3:0-Auftaktsieg in Rinklingen am kommenden Wochenende spielfrei.

HERREN I:
Sonntag, 20.09.2020, 16.00 Uhr:
2.
Spieltag Kreisliga Bruchsal:
FCO I - TSV Stettfeld

Gegenüber dem 2:2-Auftaktremis am vergangenen Wochenende in Karlsdorf wird sich unsere Mannschaft am kommenden Sonntag mächtig steigern müssen, will sie Punkte im heimischen Siegfriedstadion behalten.

Mit dem TSV Stettfeld wird nämlich der Verein seine Visitenkarte in Odenheim abgeben, der von der Kreisligakonkurrenz als Meisterschaftsanwärtner Nr. 1 genannt wird. Von ungefähr kommt dies nicht, hat sich das Team unseres früheren Spielers Elvis Karam doch in den ersten drei Jahren seiner jüngsten Kreisligazugehörigkeit nicht nur stets in oberen Tabellengefilden aufgehalten (2016/17 Platz 6, 2017/18 und 2018/19 Platz 4), sondern in der vergangenen Saison 2019/20 gar heftig an der Tür zur Landesliga Mittelbaden angeklopft. Zum Zeitpunkt des Coronabedingten Abbruchs, nach 14 von 26 Spieltagen, stand man gleichauf mit dem SV Kickers Büchig an der Ligaspitze, nur getrennt durch das um 16 Tore schlechtere Torverhältnis. Wer weiß, ob die Stettfelder die Büchiger bei regulärer Beendignung der Saison nicht noch überrundet hätten; nicht wenige hatten dies „vor Corona“ sogar vorausgesagt. Auch wenn die Stettfelder in ihren Aussagen zurückhaltend agieren, dürfte klar sein, dass es bei in der Vergangenheit so guten Saisonverläufen durchaus auch ein Vereinsziel sein wird, nun den nächsten Schritt Richtung Landesliga gehen zu wollen.

In der Vorbereitung kam der TSV zu folgenden Testspielergebnissen: 6:2 gegen SV Rülzheim II (A-Klasse Südpfalz), 4:1 gegen FC Untergrombach (A-Klasse), 4:3 gegen FV Liedolsheim (A-Klasse Karlsruhe), 1:2 gegen FC Heidelsheim (Landesliga Mittelbaden) und 0:2 beim FC Kirrlach II (A-Klasse). Im Kreispokalwettbewerb schlug man zunächst den Kreisligamitfavoriten FC Flehingen (im Übrigen unser übernächster Gegner) mit 5:3, dann die FzG Münzesheim II (B-Klasse Kraichgau) mit 6:0 und den A-Ligisten FC Neibsheim auswärts mit sage und schreibe 8:0.

Aktuell kreuzte der VfR Kronau gleich zwei Mal den Weg des TSV Stettfeld. Zum Kreisligaauftakt lieferte Stettfeld Presse- und eigenen Berichten zufolge am vergangenen Sonntag gegen Kronau eine in den ersten fast 60 Minuten richtig starke Leistung ab, führte klar mit 3:0 und besaß weitere gute bis sehr gute Möglichkeiten, um den Sack endgültig zuzumachen. Diesen hatte man gedanklich wohl auch schon zugeschnürt, anders lässt sich das am Ende noch 3:3 kaum erklären. Ist dies zum Einen ein guter Fingerzeig, dass der TSV durchaus auch anfällig sein kann, so macht es die Aufgabe für unseren FCO nicht leichter. Es darf kaum davon ausgegangen werden, dass Stettfeld nochmals ähnlich leichtsinnig agieren wird, zumal dies nicht der Wesensart der zumeist geordnet und diszipliniert auftretetenden Stettfelder Mannschaft ist. Spiel 2 binnen nur vier Tagen gegen Kronau fand nun am heutigen Mittwoch statt, dieses Mal im Kreispokalviertelfinale. Der TSV behielt dieses Mal mit 2:0 die Oberland.

War zunächst die Defensive der Stettfelder das absolute Prunkstück (2017/18 mit 26 die wenigsten Ligagegentreffer, 2018/19 mit 31 die zweitwenigsten Ligagegentreffer), so investierte man zur vergangenen Spielzeit auch in die Offensive und verpflichtete hier gestandene und talentierte Offensivkräfte wie z. B. Simeone, Leibold und Matic. Ergebnis war die mit 38 Treffern zweibeste Offensive der verganenen Kreisligasaison. Abhanden ging dabei auch nicht die Defensivstärke, so musste man 2019/20 mit 17 wieder nur die zweitwenigsten Ligagegentreffer hinnehmen.

Ein weiteres großes Plus der Stettfelder ist deren Eingespieltheit, hatten Coach Karam und Co. doch vor dieser Saison keinerlei Abgänge zu beklagen. Vielmehr konnte man sich sogar noch punktuell verstärken, mit Philipp Schöpplein (Abwehr vom SG Eltmann/Bayern), Malte Winkler (Abwehr vom FCA Walldorf II) und Steffen Kritzer (Angriff), der nach drei Jahren vom FC Obergrombach nach Stettfeld zurückgekehrt ist und allein in den beiden Spielzeiten von 2014 bis 2015 50 Saisontore für den TSV erzielt hatte.

In der Vorbereitung (Test- und Pokalspiele) und beim Kreisligaauftakt konnten sich insgesamt elf Stettfelder in die Torschützenliste eintragen. Besonders hervorgetan haben sich dabei Leibold mit 8, K. Ajdini mit 9 und Türedi mit 10 Treffern. Der Letztgenannte, auch in der Vorsaiosn mit 10 Treffern bester Stettfelder Ligatorschütze, wird derweil gegen unseren FCO noch fehlen, da die Sperre nach seiner Roten Karte im Pokal wohl erst nach dem Odenheimspiel ablaufen wird.

Ein Blick auf die Statistik: Während diese zwischen 2007 und 2014 noch eindeutig für unseren FCO sprach (7 Siege, 3 Remis, keine Niederlage, 22:5 Tore), sah es in den vergangenen Spielzeiten nicht mehr ganz so gut aus. Nach dem Wiederaufstieg der Stettfelder zur Saison 2016/17 schloss unser FCO die ersten drei direkten Duelle zwar noch mit einem Plus ab (5:1 H, 1:1 A, 1:0 H), danach musste man aber gleich drei Niederlagen in Folge einstecken (0:2 A, 2:3 A, 1:2 H). In der vergangenen Spielzeit gewann unser FCO dann am 25.08.2019 mit 5:2 in Stettfeld und lieferte dabei seine mit Abstand beste Saisonleistung ab.

Ganz klar: Unsere Elf wird am Sonntag an die vorgenannte Leistung vom August 2019 anknüpfen müssen. Nur dann wird gegen starke Stettfelder etwas drin sein. Packt es an Männer!

Schiedsrichter der Begegnung ist Gabriel Grundl, assestiert von Tolga Öztürk und Tobor Eisenporth. Wir wünschen dem Schiedsrichtergespann und allen Beteiligten eine faire Begegnung.

DAMEN:
Sonntag, 20.09.2020, 11.00 Uhr:
2.
Spieltag Landesliga Mittelbaden:
FV Niefern II - FCO

Nachdem auf Wunsch des Gegners SpG Waldbronn die eigentlich für vergangenen Sonntag Begegnung des 1. Spieltages verschoben werden musste (neuer Termin: Mittwoch, 30.09., 19.30 Uhr), steigt unser Team nun am kommenden Sonntag zur besten Frühschoppenzeit in die Landesliga Mittelbaden ein. Nach Neuordnung der Spielklassen werden unsere FCO-Amazonen erstmals in dieser Liga spielen, waren sie in der vergangenen Saison doch noch in der Landesliga Rhein Neckar/Odenwald aktiv.

Gastgeber wird die 2. Vertretung des Oberligisten FV Niefern sein. Der FVN I hat sich längst in der Oberliga Baden-Württemberg etabliert und hier in den letzten sechs Jahren die Plätze 5, 7, 5, 3, 5 und 6 belegt. Am diesjährigen 1. Oberligaspieltag musste man eine knappe 0:1-Niederlage gegen Meisterschaftsanwärter Hegau hinnehmen.

Soviel zur Oberligavertretung des FVN, unser Team wird wie geschrieben, bei der Oberligareserve des Pforzheimer Vereins antreten. Diese spielte nach dem Meistertitel in der Landesliga Mittelbaden (2016/17), in der Saison 2017/18 sogar für ein Jahr in der Verbandsliga. Nur knapp war man aus dieser, der im Folgejahr unser Team für eine Spielzeit angehörte, wieder abgestiegen. In die Landesliga Mittelbaden zurückgekehrt, belegte der FVN II in den Folgejahren hier die Plätze 6 und 7. Dabei hat man die durch Corona abgebrochene Saison 2019/20 mit 6 Siegen und 5 Niederlagen bei einem guten Torverhältnis von 24:14 abgeschlossen. Beste Torschützin war dabei Fabricius mit 6 Ligatreffern.

In der diesjährigen Sommervorbereitung hat der FVN II drei Testspiele bestritten: 2:2 beim SSV Waghäusel II (Landesliga Mittelbaden), 1:2 bei der SG Roßwag/Großglattbach (Bezirksliga Württemberg) und 1:6 beim SV Horrheim (Regionenliga 2 Württemberg). Für den Verbandspokal hatte man nicht gemeldet.

Am 1. Spieltag der Landesliga Mittelbaden zog man ganz knapp mit 2:3 den Kürzeren beim 1. FC Ersingen. War in Minute 88 der Ausgleich gelungen, so musste man in der 90+10(!). Minute der Nachspielzeit durch einen auch noch Elfmeter noch das unglückliche 2:3 einstecken.

Unbekannt ist unserem Damenteam der FV Niefern II nicht. Sowohl in der Sommervorbereitung als auch in der Wintervorbereitung zur bzw. der Saison 2019/20 hatte man sich zwei mal in Odenheim zum freundschaftlichen Test getroffen. Beide Begegnungen verlor unser FCO, am 08.09.2019 mit 2:5 (unter – sagen wir mal – regeltechnisch sehr ungewöhnlichen Leitung, sodass sich beide Mannschaften spätestens zur Pause notgedrungen auf einen „Nicht-Zweikampf-Pakt“ verständigen mussten) und am 15.02.2020 mit 1:3.

Es ist an der Zeit, seinerseits mal gegen und nun in Niefern zu punkten. Für einen guten Start in die Landesligasasion wäre dies wünschenswert. Mut machen darf die bisherige Vorbereitung, in der unser FCO zwei Test- und zwei Pokalspiele gewinnen konnte. Auf geht´s FCO-Amazonen, habt Spaß!

Schiedsrichter der Begegnung ist Omid Moayed Mohseni. Wir wünschen ihm und allen Beteiligten eine faire Begegnung.

E.W.


ERGEBNISDIENST/BERICHTE SAISONSTART HERREN I UND II

HERREN I:

Sonntag, 13.09.2020:
1. Spieltag Kreisliga Bruchsal Saison 2020/21:
FC Germania Karlsdorf - FCO I 2:2 (1:1)

Bericht siehe unter Kreisliga in Karlsdorf (anklicken!)

HERREN II:

Sonntag, 13.09.2020:
1. Spieltag Kreisklasse C Bruchsal Saison 2020/21:
TSV Rinklingen II - SpG Odenheim/Zeutern II 0:3 (0:1)

Bericht siehe unter C-Klasse in Rinklingen (anklicken!)

DAMEN:

Spielfrei; 1. Spieltag Landesliga Mittelbaden FC Odenheim - SpG Waldbronn auf Wunsch der Gäste vom 13.09. auf Mittwoch, 30.09 verlegt.


VIELEN DANK FÜR EUREN ARBEITSEINSATZ

Vielen Dank an die Helferinnen und Helfer, die am Freitag und Samstag, 11./12.09., mit angepackt haben, um im Hinblick auf den Start in die neue Saison 2020/21 auf unserer Sportanlage Aufräum-, Putz-, Wartungs- und Pflegearbeiten zu erledigen.

Hier Fotos vom Freitag, 11.09.:


<< zurück   |   weiter >>