Herzlich Willkommen beim FC Viktoria Odenheim 1910 e.V. - dem ortsansässigen Fußballclub in Östringen-Odenheim

NEUE NEWS

 

 

 

NACHFOLGEND:
- neu Vorschau / Die nächsten Spiele am 22./23.09.
- neu Drei FCO-Amazonen unterstützen die FCO-Jugendabteilung
- neu Neue Berichte Jugend - F/E-Jugend-Fest und F-Jugend-Spieltag in Neuthard
- neu Vorstellung Schiedsrichter FC Odenheim, Benjamin ´Ben` Lehr und Steffen ´Rudl` Rudolf
- neu Ergebnisdienst - unsere drei Teams mit nur einem mickrigen Punkt (nun auch Damen-Bericht online)
FCO-Hochzeit - Wir gratulieren
... und vieles mehr!


VORSCHAU / DIE NÄCHSTEN SPIELE AM 21./22.09.

Während es für unser Damenteam bereits am Samstag mit einem Heimspiel weitergeht, werden unsere Herren I und Herren II am Sonntag zeitgleich auswärts antreten.

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

DAMEN (Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald): Samstag, 21.09.2019, 17.00 Uhr: FCO - SpG Mückenloch/Neckargemünd

HERREN I (Kreisliga): Sonntag, 22.09.2019, 15.00 Uhr: FC Karlsdorf - FCO I

HERREN II (Kreisklasse C): Sonntag, 22.09.2019, 15.00 Uhr: FC Östringen II - SpG Odenheim/Zeutern II

VORSCHAU:

HERREN I (Kreisliga):
Sonntag, 22.09.2019, 15.00 Uhr:
FC Karlsdorf - FCO I

In den bisher jeweils fünf absolvierten Kreisligaspielen sind unser FCO und der am Sonntagnachmittag gastgebende FC Karlsdorf schon vier Mal auf die gleichen Gegner getroffen, dies jeweils im einwöchigen Abstand. Karlsdorf startete mit einem ungefährdeten 3:0-Heimerfolg über den FC Flehingen, während unserem FCO sieben Tage später gegen den gleichen Gegner ebenfalls ein Sieg, ein Auswärts-2:0 gelang. Für Karlsdorf ging´s weiter mit einer 0:4-Niederlage in Mingolsheim, wobei unser Team dort eine Woche später bekanntlich sogar noch zwei Treffer mehr hatte hinnehmen müssen. Auch Spiel 3 ging für Karlsdorf verloren, dieses Mal zu Hause gegen den Aufsteiger TSV Wiesental (2:3). Bei diesem rettete unser FCO wenige Tage danach zumindest ein 2:2-Unentschieden. Karlsdorf konnte anschließend beim FV Ubstadt seinen zweiten Saisonsieg landen (4:3 nach 1:3-Rückstand), während unser Team gegen den gleichen Gegner wiederum nur eine Woche später, am vergangenen Sonntag, nach 2:0-Führung noch 2:2 spielte und damit zwei Zähler regelrecht herschenkte. Während unserer Mannschaft zu Saisonbeginn noch ein 6:0-Auftaktsieg über Menzingen gelang, hatte der FCK im Vergleich dazu am vergangenen Sonntag die weitaus schwerere fünfte Begegnung zu bestreiten. Das Gastspiel beim Klassenprimus SVK Büchig, der in fünf Spielen bereits 26 Treffer erzielen konnte (durchschnittlich deren 5), ging mit 2:6 verloren. Immerhin brachte der FCK den Büchigern die Gegentore 3 und 4 bei. Die meisten Saisontreffer der Karlsdörfer haben bisher Unger (4) und Becker (3) erzielt.

So sieht der Tabellenvergleich der sonntäglichen Gegner nach je fünf absolvierten Begegnungen wie folgt aus:
5ter FCO 2 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage, 8 Punkte, 12:10 Tore,
9ter FC Karlsdorf 2 Siege, 3 Niederlagen, 6 Punkte, 11:16 Tore.

In die vergangene Spielzeit waren die Karlsdörfer ob ihrer Neuzugänge als Geheimfavorit gestartet, konnten die Expertenmeinungen am Ende aber nicht bestätigen. An einen durchaus guten Saisonbeginn mit 5 Siegen, 2 Remis und 3 Niederlagen sowie nach 10 Spieltagen Tabellenplatz 5, schlossen sich fünf Spiele ohne Sieg an (in dieser Phase nur ein Remis), was zur Halbserie ein Abrutschen auf Platz 11 zur Folge hatte. Unmittelbar vor der Winterpause konnte man immerhin noch einen Sieg einfahren, die vorherige Negativserie führte in der Winterpause aber dennoch zu einem Trainerwechsel. Seither schwingt Björn Christ das Zepter, der mit seinem Team in der Restsaison noch 7 Siege und 4 Unentschieden bei 4 Niederlagen einfahren konnte. Zum Saisonende kam man damit punktgleich mit unserem FCO einen Platz hinter diesem ins Ziel.

Vor dieser Saison haben mehrere Spieler den FCK verlassen, allen voran der zweitbeste Torschütze des Vorjahres, M. Löchner. Neu im Team sind – soweit bekannt – Hellriegel (Friedrichstal) und Matos (Germania Karlsruhe). Zudem rückten mehrere Jugendspieler in die Kader der beiden Herrenmannschaften auf (der FCK II ist in die B-Klasse aufgestiegen).

Zwischen unserem FCO und Karlsdorf gab es bisher die mit Abstand meisten Spiele in der langen Kreisliga-/ehemals Bezirksligahistorie. Nach unserem Liga-Dino FCO liegt der FCK nämlich auf Platz 2 der „ewigen Tabelle“. 76 Mal stand man sich bereits gegenüber. In den letzten beiden wieder gemeinsamen Kreisligajahren endeten die Gastspiele unserer Viktorianer in Karlsdorf nicht zufriedenstellend. 2017/18 gab es dort eine 1:2- und in der vergangenen Spielzeit eine 0:3-Niederlage. Unser Team hatte beide Male eine ihrer schwächsten Saisonleistungen abgeliefert. Demgegenüber gelangen in dieser Zeit im eigenen Siegfriedstadion ein 1:1-Remis und zuletzt ein 3:1-Erfolg.

Nun wird es Zeit, endlich auch mal wieder in Karlsdorf was zu holen. Für dieses Ansinnen muss sich unser Team nicht nur gegenüber den beiden letztjährigen Gastspielen, sondern vor allem auch im Hinblick auf die zuletzt gezeigten Leistungen mächtig steigern.

HERREN II (Kreisklasse C):
Sonntag, 22.09.2019, 15.00 Uhr:
FC Östringen II - SpG Odenheim/Zeutern II

Eine ganz schwere Auswärtsaufgabe erwartet unsere Spielgemeinschaft beim Stadtduell in Östringen.

Nachdem es beim FC Östringen zuletzt ein Jahr lang keine 2. Mannschaft gegeben hatte, haben die vom SV Tiefenbach zurückgekehrten „drei Jung-Brüder“ die Rekonstruktion einer solchen initiiert und in die Tat umgesetzt. Bestückt mit insbesondere Spielern, die schon höherklassig gespielt haben (Landesliga), wurde der FCÖ II bereits vor dem Startschuss der Kreisklasse C als absoluter Titelfavorit gehandelt und den eigenen Östringer Ansprüchen zufolge soll zumindest die C-Klasse auch nur eine kurze Durchgangsstation sein. Es müsste schon viel zusammenkommen, damit der festeingeplante Aufstieg nicht in die Tat umgesetzt werden kann. Allein der Blick auf die bisherigen Ergebnisse des FCÖ II lässt daran in keinster Weise zweifeln. So wurden die bisherigen Gegner SV 62 Bruchsal II mit 12:0 (unser Team gegen den SV 62 mit 3:5 unterlegen), SV Philippsburg II mit 5:0 (unser Team 0:4), FV Ubstadt II mit 5:2 (unser Team vergangenes Wochenende 0:1) und die SpG Weiher/Langenbrücken II mit 10:1 abgefertigt. Im letztgenannten Spiel in Weiher lag der FC Östringen II nach 30 Minuten noch mit 0:1 im Hintertreffen, um den Gegner dann nach einer 2:1-Pausenführung mit acht (!) weiteren Treffern in Hälfte 2 noch regelrecht zu überrennen. Mit dem Maximum an 12 Punkten und sage und schreibe 32:3 Toren (durchschnittlich 8 zu 0,75) hat man seinen großen Favoritenstatus schon mal nachhaltig unter Beweis gestellt. Da die sonntägliche Begegnung auch noch anlässlich des Östringer Oktoberfestes stattfinden wird, werden die Gastgeber wohl noch ein Stück mehr als ohnehin schon motiviert sein.

Unser Team wird ein paar Kilometer „über den Berg“ dort absolut nichts zu verlieren haben, muss im Stadtderby aber eine gute Leistung bringen, will man nicht wie die FCÖ-Gegner zuvor mit einer Packung nach Hause fahren.

DAMEN (Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald):
Samstag, 21.09.2019, 17.00 Uhr:
FCO - SpG Mückenloch/Neckargemünd

Der Auftakt in die für unser Team neue Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald verlief bei der 1:4-Niederlage bei der SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim wenig zufriedenstellend. Nun setzt sich gegen den Verbandsligamitabsteiger aus Mückenloch/Neckargemünd das schwere Auftaktprogramm fort.

War unser kommender Gast 2015/16 wegen nur eines Punktes weniger noch am Aufstieg in die Verbandsliga gescheitert, so holte er dies 2016/17 nach und schaffte souverän den Aufstieg in eben diese Verbandsliga. Hier spielte man nun zwei Spielzeiten lang unter dem Namen BSC Mückenloch. Nach zunächst Platz 9 reichte es in der letzten Runde nicht mehr zum Klassenerhalt und man musste zusammen mit unserem Team wieder runter in die Landesliga. Letztendlich fehlten den Mückenlocherinnen vier Punkte zum rettenden Ufer, man hatte aber zumindest deren vier Zähler mehr als unsere Mannschaft einheimsen können. Dies in erster Linie auch deshalb, weil Mückenloch ausgerechnet beide direkte Aufeinandertreffen für sich hatte entscheiden können. Im Hinspiel hatten unsere FCO-Amazonen Hälfte 1 total verschlafen und konnten nach einem 0:3-Rückstand nur noch auf 2:3 verkürzen. Zum Zeitpunkt des Rückspiels befand sich unsere Elf eigentlich in einer ganz guten Phase und man fuhr voller Zuversicht nach Mückenloch. Hier wurde man jedoch nach nur wenigen Sekunden mit dem 0:1-Rückstand überrascht und fand so nie zu seinem Leistungsvermögen. Am Ende setzte es eine verdiente 0:3-Niederlage. Hätte unser FCO beide Spiele gegen Mückenloch gewonnen, wäre sogar der Klassenerhalt drin gewesen, bei zumindest einem Sieg in den direkten Duellen hätte man den Kontrahenten zumindest überholt. Umgekehrt konnte Mückenloch nur dank der beiden Siege gegen unsere Odenheimerinnen überhaupt noch lange auf den Klassenerhalt hoffen. Da nach dem genannten 3:0 über unser Team Anfang April, in den letzten sieben Spielen danach jedoch kein weiterer Dreier mehr gelang (nur noch drei Unentschieden), begleitete man mit 3 Siegen (2 gegen unseren FCO), 5 Unentschieden, 14 Niederlagen und 27:71 Toren (beste Torschützinnen Frosch, Riegel und Ruf mit je 5) am Ende unseren FCO in die Landesligen, wo man nun überraschend gemeinsam in die LL RN/Odenwald eingeteilt wurde und damit erneut aufeinandertreffen wird.

Von der Vorbereitung war nur ein Testspiel unseres samstäglichen Gastes bekannt. Dieses konnte man am 14.08. gegen den immerhin Verbandsligisten SG HD-Kirchheim mit 6:4 gewinnen. In den letzten beiden Wochen spielte man gleich zwei Mal gegen den Ligakonkurrenten und letztjährigen Vierten Heidelberger SC. Im Pokal (07.09.) sicherte sich die SpG Mückenloch/Neckargemünd mit einem 3:0-Auswärtssieg das Weiterkommen und auch am 14.09., im ersten Landesligarundenspiel, gelang dieses Mal zu Hause, ein Erfolg, dieser sogar deutlich mit 7:2. Die SpG M/N reist daher mit drei Siegen aus drei Spielen selbstbewusst nach Odenheim.

Wollen unsere FCO-Amazonen nicht mit dem Makel von zwei Auftaktniederlagen in die Landesligasaison starten, werden sie gegen die Gäste aus dem Rhein-Neckar-Kreis alles in die Waagschale werfen müssen, was geht. Vor allem hat man sich dieses Mal besser auf die Spielweise der SpG Mückenloch/Neckargemünd einzustellen. Diese hatten in den beiden Duellen der Vorsaison kämpferisch überzeugt und vor allem im Rückspiel die klar bessere Einstellung an den Tag gelegt.

E.W.


DREI FCO-AMAZONEN UNTERSTÜTZEN DIE FCO-JUGENDABTEILUNG

Seit zwei Jahren nimmt bei unserem FC Odenheim ein Damenteam am Spielbetrieb teil. In dieser Zeit haben unsere liebevoll „FCO-Amazonen“ genannten Spielerinnen unseren FCO nicht nur sportlich bereichert, u.a. zwischenzeitlicher Verbandsligaaufstieg. Der Zusammenhalt mit unseren beiden Herrenteams ist bestens und dieses tolle Miteinander verleiht unserem Verein weiteren Charme. Darüber hinaus sind unsere FCO-Amazonen eine wichtige Größe im Helferbereich. Immer wieder können wir auch insoweit auf unsere Girls und ihre Trainer bauen. DANKE!

Drei Spielerinnen engagieren sich ab dieser Saison nun auch noch im Jugendbereich. Emily Wagner und Jenny Wagner unterstützen die Trainer Sven Schramek und Steffen Lay bei den Bambinis und Annalena May die Coaches Manuel Würtz und Andreas Mikisek bei den F-Junioren.

Wir sind stolz, Emily, Jenny und Annalena im Team unserer Jugendtrainer und -betreuer begrüßen zu dürfen.


NEUE BERICHTE JUGEND - F/E-JUGEND-FEST UND F-JUGEND-SPIELTAG IN NEUTHARD

F/E-Jugend:

14.09.2019:
Abschluss- und Auftaktgrillfest
Bericht siehe unter F/E-Fest (anklicken!)

F-JUGEND:

15.09.2019:
EF-Jugend-Spieltag in Neuthard
Bericht siehe unter F-Jugend Neuthard (anklicken!)


<< zurück   |   weiter >>