Herzlich Willkommen beim FC Viktoria Odenheim 1910 e.V. - dem ortsansässigen Fußballclub in Östringen-Odenheim

NEUE NEWS

 

 

 

NACHFOLGEND:
- neu Ergebnisdienst - Damen mit 4:0-Sieg
- Vorschau / Die nächsten Spiele am 19./20.10.
- Foto-Impressionen Odenheimer Jahrmarkt
- Zwei FCO´ler in FuPa-Elf der Woche berufen

- Jugend - Berichte F- und E-Jugend
- Jugend - DFB-Mobil zu Gast beim FCO

... und weiteres!


ERGEBNISDIENST - DAMEN MIT 4:0-SIEG

DAMEN:

Samstag, 19.10.2019:
6. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald 2019/20:
FCO - ASV Eppelheim 4:0 (3:0)

Mit diesem Sieg, dem dritten in Folge, haben unsere FCO-Amazonen die zuvor drei Auftaktniederlagen egalisiert und stehen nun mit einem ausgeglichenen Konto von drei Siegen bei drei Niederlagen und 17:17 Toren auf Tabellenplatz 6. Wenn man gewinnt, macht es immer Spaß, unser ausdrückliches Lob geht aber auch an die sympathischen und stets fairen Gegnerinnen und deren Trainer, die nicht unwesentlich dazu beigetragen haben, dass es ein richtig angenehmer später Samstagnachmittag wurde. Seinen Anteil dazu leistete auch der Schiedsrichter, der abgesehen von drei, vier kritischen Entscheidungen für bzw. gegen beide Seiten, eine unaufgeregte Leistung bot. Ein umkämpftes Spiel über 90 Minuten bei doch gutem Miteinander aller – so sollte es immer sein. ...

Weiterer Bericht siehe unter Spielbericht Damen gegen Eppelheim (anklicken!)


VORSCHAU / DIE NÄCHSTEN SPIELE AM 19./20.10.

Nachdem unsere Zweite in den letzten beiden Wochen jeweils spielfrei war, werden am kommenden Wochenende wieder alle drei Teams am Start sein, allesamt im heimischen Odenheim. Unsere Damen machen am späten Samstagnachmittag den Anfang und ab Sonntagmittag werden hintereinander unsere beiden Herrenmannschaften folgen.

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

DAMEN (Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald): Samstag, 19.10.2019, 17.00 Uhr: FCO - ASV Eppelheim

HERREN II (Kreisklasse C): Sonntag, 20.10.2019, 13.00 Uhr: SpG Odenheim/Zeutern II - FC Neibsheim II

HERREN I (Kreisliga): Sonntag, 20.10.2019, 15.00 Uhr: FCO I - FV Wiesental

VORSCHAU:

HERREN I (Kreisliga):
Sonntag, 20.10.2019, 15.00 Uhr:
FCO I - FV Wiesental

Nach dem Tabellendritten TSV Stettfeld steht die nächste Kreisligaspitzenmannschaft vor der Tür – der nun gemeinsam mit Stettfeld drittplatzierte FV Wiesental.

Trotz seiner ersten überraschenden 1:3-Niederlage gegen Kronau zieht der SVK Büchig nach neun Spielen oben in der Kreisligatabelle weiterhin einsam seine Kreise; sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf Rang 2. Dies auch deshalb, weil am vergangenen Wochenende neben ihm auch die zweit- bis viertplatzierten Vereine verloren haben, der TSV Wiesental mit 1:4 in Karlsdorf, der TSV Stettfeld mit 2:5 gegen unser Team und unser kommender Gegner FV Wiesental mit 1:2 gegen Karlsdorf. Damit ist hinter Büchig alles noch enger zusammengerückt. Zwischen dem TSV Wiesental auf Platz 2 (17 Punkte) und dem FC Flehingen auf Rang 10 (11 Punkte) sind es nur sechs Punkte Unterschied, zwischen den Position 2 und 7 gar nur deren drei. Unser FCO liegt mit zwei Punkten Rückstand auf Platz 2 an fünfter Stelle.

Der FV Wiesental war in der letzten Saison punktgleich mit unserem FCO (8ter), aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, zwei Plätze dahinter, auf Position 10 ins Ziel gekommen. Darüber hinaus holte man sich jedoch den Titel des Kreispokalsiegers 2018/19.

Unter weiterhin Trainerregie von Christian Rohr, der unsere Mannschaft am vergangenen Samstag in Stettfeld beobachtete, hat im Sommer nur Imhof den Verein Richtung 1. FC Mühlhausen in die Rhein-Neckar-Landesliga verlassen. Neu hinzugekommen sind Eisemann (TSV Stettfeld), Geiß (A-Junioren FC Kirrlach) und Köse (A-Junioren SV Schwetzingen), die allesamt gleich den Sprung in die Stammelf geschafft haben.

In der Vorbereitung hatte sich der FVW drei deftige Niederlagen eingehandelt: zwei gegen die höherklassigen Mannschaften FC Östringen/Landesliga (4:11) und FCA Walldorf II/Verbandsliga (1:7) sowie ein 1:5 gegen den Südwest-A-Ligisten FC Speyer 09 II. Dafür lief es in den Spielen, in denen es um etwas ging, viel besser. Zunächst schaltete man nämlich im Verbandspokal den Landesligaaufsteiger 1. FC Ispringen mit 3:1 aus und verkaufte sich auch in Runde 2 bei der knappen 1:2-Niederlage gegen den Landesligisten SV Langensteinbach gut. Vor dem Kreisligastart besiegte man im Bruchsaler Kreispokal nach einem zuvor Freilos den A-Ligisten FC Untergrombach (3:1) und den B-Ligisten TSV Dürrenbüchtig (2:0). In eben diesem Wettbewerb ging es Anfang Oktober erfolgreich weiter: mit einem 4:2-Sieg n.V. über den Ligakonkurrenten VfR Rheinsheim ist man ins Pokalhalbfinale eingezogen und besitzt damit noch die Möglichkeit auf die Titelverteidigung.

In die Kreisliga 2019/20 startete man mit drei Siegen, einem 4:2 über Rheinsheim (diesen Verein besiegte man also gleich zwei Mal mit dem gleichen Ergebnis), einem 2:1 in Neudorf und einem 4:1 über Neuthard. Ausgerechnet beim sonst sieglosen SV Menzingen setzte es aber am 4. Spieltag eine überraschende 1:2-Niederlage. Diese machte man mit einem späten 3:2-Erfolg über den FC Flehingen (89. Minute) wieder wett. Es folgten ein 1:1-Remis in Mingolsheim, ehe für die Zwölfer das Duell der Duelle auf dem Programm stand, das Ortsderby gegen den TSV Wiesental. Vor zahlreichen Zuschauern musste man hier eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Zuletzt siegte man zunächst beim FV Ubstadt (4:0), verlor dann aber am vergangenen Sonntag trotz über einstündiger Überzahl in der Nachspielzeit noch mit 1:2 gegen Karlsdorf. Dies macht bis dato insgesamt 5 Siege, 1 Unentscheiden und 3 Niederlagen, bei damit 16 Punkten und 21:13 Toren. Zum Vergleich stehen für unseren FCO aktuell 4 Siege, 3 Remis und 2 Niederlagen und damit 15 Punkte bei 22:21 Toren auf dem Habenkonto.

Am Sonntag werden sich zwei Mannschaften gegenüberstehen, unter deren Beteiligung die bisher dritt- und fünftmeisten Treffer gefallen sind. Unsere Elf hat dabei nach Büchig (40) die zusammen mit Karlsdorf (22) zweitmeisten Treffer erzielen können, aber auch die nach Menzingen (28), Rheinsheim (24), Neuthard (23) und Karlsdorf (22) zusammen mit Ubstadt fünftmeisten Gegentore kassiert. Der FV Wiesental hat zusammen mit Stettfeld die viertmeisten Treffer (21) geschossen. Diese Treffer verteilen sich auf mehrere Schuldern: Bartolovic und Polat je 5, Geiß sowie Litzinger je 3. Die bisher 13 Gegentreffer Wiesentals bedeuten insoweit den nach Büchig (8), Mingolsheim (9), Neudorf (12) zusammen mit Stettfeld und Flehingen viertbesten Wert.

Gegen kaum einen anderen Verein hat unser FCO in den letzten Jahren so viele Spiele bestritten wie gegen die Zwölfer. Seit deren Landesligaabstieg 1995/96 (zuvor je sechs Jahre Landes- und sogar Verbandsliga) absolviert man in diesem Jahr die 22te gemeinsame Kreis- bzw. Bezirksligasaison, nur unterbrochen durch die Spielzeiten 2002/03 und 2014/15, als Wiesental hier jeweils ein Jahr in die A-Klasse abgerutscht war. Beim bis 2003 möglichen Rückblick auf fussball.de liest sich die Statistik gegen Wiesental aus Odenheimer Sicht folgendermaßen: insgesamt 15 Siege, 6 Remis, 9 Niederlagen, 54:41 Tore. Zu Hause in Odenheim lief´s in diesen letzten gemeinsamen 15 Spielzeiten sogar richtig gut: 10 Siege, 5 Remis, keine Niederlage bei 37:18 Toren. Wiesental wartet damit seit mindestens 17 Jahren, eher noch länger, auf einen Sieg in Odenheim.

Seit Wiesentals Wiederaufstieg zur Saison 2015/16 gab es aus FCO-Sicht folgende Ergebnisse: 3:3 (H), 0:1 (A), 2:0 (H), 2:1 (A), 3:2 (H), 2:5 (A), 2:2 (A), 2:2 (H), also 3 Siege, 3 Remis und 2 Niederlagen bei 16:16 Toren. Insoweite Heimbilanz: 2 Siege, 2 Remis, 10:7 Tore. Bei den letzten vier Aufeinandertreffen fielen immer mindestens vier Treffer.

Bei ihren letzten beiden Auftritten in Odenheim standen die Wiesentaler jeweils knapp vor ihrem hier ersten Sieg seit langer Zeit: am letzten Vorrundenspieltag 2017/18 drehte unser FCO einen 1:2-Rückstand in den Minuten 89 und 90 noch in einen 3:2-Sieg und am letzten Spieltag der letzten Saison glich unser Team in der 89. Minuten noch zum 2:2 aus.

Ein drittes Mal sollte man sich nicht auf einen Endspurt verlangen und unsere Elf ist daher gut beraten, möglichst schon vorher auf ein gutes Ergebnis zu stellen. Angesichts der bisher guten Saison der Gäste wird dies jedoch alles andere als einfach werden. Andererseits: sofern unser Team seine starke Leistung in Stettfeld wiederholt und gar noch weiter zulegen kann, dann wird es für den Gast am Sonntag schwer werden, im Odenheimer Siegfriedstadion etwas zu holen.

Besondere Motivation für unsere Mannschaft sollte a) die Aussicht sein, im Siegesfall Wiesental in der Tabelle überrunden zu können. b) bestreitet unsere Elf an diesem 10. Spieltag ihr erst viertes Heimspiel. Dass dies vor eigenem Publikum dann auch noch ein Spitzenspiel sein wird, hat seinen besonderen Reiz.

HERREN II (Kreisklasse C):
Sonntag, 20.10.2019, 13.00 Uhr:
SpG Odenheim/Zeutern II - FC Neibsheim II

Nach zwei spielfreien Wochenenden können endlich auch unsere Cracks von der „Zweiten“ wieder ihre Kickschuhe schnüren. Für sie, selbst auf den 11ten und damit letzten Tabellenplatz abgerutscht (3 Punkte, 10:17 Tore), geht es dabei gegen den achtplatzierten FC Neibsheim II (7 Punkte, 12:24 Tore).

Die bisherigen Ergebnisse des Gegners: 0:3 gegen FV Neuthard II, 4:4 gegen SV 62 Bruchsal II, 5:3 beim FSV Büchenau II, 3:1 gegen SV Philippsburg II, 0:11 gegen FC Östringen II, 0:2 bei der SpG Weiher/Langenbrücken II. Bester Torschütze ist Stuck mit 4 Treffern.

In der letzten Saison kam Neibsheim als damals noch Spielgemeinschaft mit Bauerbach auf dem letzten Platz der damals noch existenten Kreisklasse C2 ins Ziel. Auch im Jahr zuvor hatte es als FCN II zu nicht mehr als dem letzten Rang gereicht. In der jetzigen Spielzeit hat man jedoch nach nur 6 Spielen schon jetzt mehr Punkte als 2018/19 erreicht (damals 4, jetzt eben 7). Gegen die Zweite des SV Zeutern hatte der FCN II früher öfters gespielt, gegen die Zweite unseres FCO dürfte das letzte Aufeinandertreffen zumindest schon längere Zeit zurückliegen.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge wäre es für unser von Markus Wagner und Steffen Rudolf trainiertes Team wichtig, mal wieder zu punkten.

DAMEN (Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald):
Samstag, 19.10.2019, 17.00 Uhr:
FCO - ASV Eppelheim

Nach den drei Auftaktniederlagen scheint sich unsere Mannschaft mit zuletzt zwei 3:2-Siegen gegen Tauberbischofsheim/Dittwar und bei der Dielheim/Wiesloch so langsam in der neuen Liga einzufinden.

Nun erwarten unsere FCO-Amazonen den ASV Eppelheim, der bei einem Spiel weniger (seine Begegnung des 2. Spieltags wird erst im Dezember nachgeholt) mit drei Punkten zwei Plätze hinter unserem Team rangiert. Die bisher drei Niederlagen handelte man sich gegen die Ligatopteams SpG St. Leon/Mingolsheim (Dritter, 1:5), TSG 1899 Hoffenheim III (Zweiter, 0:4) sowie gegen den Heidelberger SC (Fünfter, 2:3) ein, während man am 4. Spieltag beim FC Sandhausen mit 4:3 hatte siegen können. Von den bisher fünf erzielten Toren hat Sommer mit drei die meisten erzielt. Hübner und Kisling konnten je einmal einnetzen.

In Runde 1 des Verbandspokals gewannen die Eppelheimerinnen mit 8:7 n.E. beim derzeitigen Tabellenzweiten der Landesliga Rhein-Neckar II, dem SSV Vogelstang. In Pokalrunde 2 hatte man sich dem Ligakonkurrenten SpG St. Leon/Mingolsheim zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben müssen, dieses Mal mit 2:8.

Die Eppelheimerinnen spielten in den letzten zwei Spielzeiten im Kleinfeldmodus. Letztes Jahr gab es hier Platz 1 mit 13 Siegen und einem Unentscheiden bei 71:8 Toren. 2017/18 kam man auf Rang 3 ins Ziel. Zuvor spielte man schon einmal zwei Jahre in der Großfeld-Landesliga Rhein-Neckar II (2016/17 letzter Platz, 2015/16 Platz 10). Beste Torschützinnen in der letzten Saison waren Helfrich (22) und Schmitt (15).

Ein dritter Sieg im sechsten Spiel dürfte unserer Mannschaft gut zu Gesicht stehen, denn dann könnte sie immerhin ein ausgeglichenes Konto mit drei Siegen bei drei Niederlagen vorweisen und vorsichtig in Richtung Platz 5 schielen. Bei einer Niederlage würde man dagegen zumindest zunächst in der unteren Tabellenhälfte festsitzen. Auf geht´s FCO-Amazonen: gebt euer Bestes, dann werdet ihr auch erfolgreich sein!

E.W.


JAHRMARKT 2019

Vom 12. bis 14. Oktober war auch unser FCO wieder mit seinem Pilsstand auf dem Odenheimer Jahrmarkt vertreten.

Wir danken allen Helfern/innen und Besuchern/innen.

Weitere Foto-Impressionen gibt´s unter Impressionen Jahrmarkt 2019.


<< zurück   |   weiter >>