Herzlich Willkommen beim FC Viktoria Odenheim 1910 e.V. - der ortsansässige Fussballclub in Östringen-Odenheim

NEUERÖFFNUNG CLUBHAUS


Unser neuer Clubhauswirt gibt bekannt:

Liebe Odenheimer,

 

am 16. März ist es soweit – das „Restaurant Olympos“ öffnet um 18 Uhr seine Pforten im Clubhaus des FC Odenheim.

Wir bieten Ihnen unter neuer Ägide eine Möglichkeit der gepflegten Gastronomie, in der Sie bei leckeren griechisch-deutschen Speisen und ausgesuchten Getränken einen schönen Abend erleben. Oder Sie haben ein Fest zu feiern – ob Hochzeit, Geburtstag oder ein anderer Anlass – bei uns sind Sie genau richtig aufgehoben. Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Am 16.03.2019 begrüßen wir Sie ab 18 Uhr mit einem griechisch-deutschen Buffet

zum Kennenlernpreis von 14,90 € pro Person.

Um Reservierung wird gebeten unter: 07259 / 9267699

Wir sind an sechs Tagen die Woche ab 16:30 Uhr bis 22 Uhr für Sie da – außer am Dienstag – da gönnen wir uns eine kleine Ruhepause. Sonntags öffnen wir um 11:00 Uhr bis 21 Uhr.

Zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben.

Bis dahin eine gute Zeit und auf bald….

 

Ihre Familie Kelli und das Team vom Olympos


VORSCHAU - DIE NÄCHSTEN SPIELE AM 10. MÄRZ

Es geht wieder los … Während unsere Zweite noch eine Woche länger pausiert, steigen unser 1. Herrenteam und unsere FCO-Damen am kommenden Wochenende wieder in den Pflichtspielbetrieb ein. Für beide heißt es am 10. März wieder Kreis- bzw. Verbandsliga, beides jeweils im heimischen Siegfriedstadion.

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

DAMEN (14. Spieltag Verbandsliga Nordbaden): Sonntag, 10.03.2019, 11.00 Uhr: FCO - FC Weiher

HERREN I (17. Spieltag Kreisliga Bruchsal): Sonntag, 10.03.2019, 15.00 Uhr: FCO I- SV Oberderdingen

VORSCHAU:

HERREN I (17. Spieltag Kreisliga Bruchsal):
Sonntag, 10.03.2019, 15.00 Uhr:
FCO I- SV Oberderdingen

98 Tage nach dem letzten Kreisligaauftritt geht es für die Elf von Spielertrainer Fabian Fersching wieder um wichtige Punkte. Die Zeit seit dem 02.12.2018 haben Fabian und seine Mannen zunächst zur erholsamen Winterpause und ab dem 29. Januar zur Wintervorbereitung genutzt. Dabei hat man fünf Testspiele absolviert mit gemessen an den reinen Zahlen 3 Siegen, 1 Remis, 1 Niederlage und 11:14 Toren (knappe 3:2-Siege beim Heidelberger Kreisligisten SpVgg Baiertal und über den Sinsheimer A-Liga-Zweiten SG Kirchardt/Gromach, einen 2:1-Erfolg beim Sinsheimer Kreisligisten FC Badenia Rohrbach, eine satte 0:6-Niederlage beim Landesligisten VfB Bretten sowie abschließend ein 3:3 beim Bruchsaler A-Ligisten SV 62 Bruchsal).

Tatsächlichen Aufschluss über die FCO-Form wird nun das Kreisligaheimspiel gegen den SV Oberderdingen bringen, welchem sogleich große Bedeutung zukommt. Unserem Team bietet sich dabei nämlich die große Möglichkeit, den derzeit gegenüber Oberderdingen Acht-Punkte-Vorsprung weiter und damit vorentscheidend auszubauen.

Während unser FCO mit in der Kreisliga bisher 5 Siegen (u.a. ein 5:0-Erfolg am 2. Spieltag in Oberderdingen), 5 Remis, 6 Niederlagen, damit 20 Punkten und 37:32 Toren auf Platz 10 rangiert, steht der SVO mit 3 Siegen, 3 Remis und 10 Niederlagen bei 12 Punkten und 16:38 Toren auf Tabellenposition 14 und damit dem ersten von drei möglichen Abstiegsplätzen.

Oberderdingen war mit zwei Niederlagen (darunter besagtes 0:5 gegen unseren FCO) in die Saison gestartet. Daran schlossen sich zwei Unentschieden an, ehe man fünf weitere Niederlagen in Folge einstecken musste. Den ersten Sieg schaffte man erst Ende Oktober am 10. Spieltag, dabei aber umso sensationeller mit 4:2 beim Tabellenzweiten FV Hambrücken, dem man damit eine von bisher nur zwei Saisonniederlagen zufügte und dies auch noch in Hambrücken. Es folgte eine weitere Heimniederlage, anschließend aber mit einem 2:1 in Zeutern Auswärtserfolg Nr. 2. Nach dem anschließenden Unentschieden Nr. 3 verlor man zum 9ten Mal, ehe man den FC Karlsdorf zu Hause mit 3:0 schlagen konnte. Zum Ende des Fußballjahres 2018 setzte es Niederlage Nr. 10 gegen den FV Wiesental. Immerhin weist die Statistik ab Spieltag 10 drei Siege (davon zwei auswärts!) und ein Remis bei nur zwei Niederlagen aus und verrät damit die zuletzt klar aufstrebende Tendenz des SVO.

In der Winterpause hat sich in Oberderdingen personell einiges getan. Während Torhüter Nell (FC Heidelsheim, letzter SVO-Einsatz bereits Ende September) und Fedaker (SVK Büchig) die Lahr/Ottas-Elf verlassen haben, sind mit Bayrak (Rückkehrer vom SVK Büchig), Dogru (ebenfalls SVK Büchig), Schneider (Maulbronn) und G`Haribi (FV Ubstadt) gleich vier Spieler neu hinzugestoßen. An Wintertestspielen hat der SVO deren drei bestritten: am 16.02. gewann man beim Dritten der württembergischen B2-Kreisliga Bezirk Enz/Murr, dem VFR Grossbottwar, mit 3:0 und am 23.02. beim Bruchsaler A-Ligisten FC Obergrombach mit 2:0. Zum Ende der Wintervorbereitung unterlag man beim Zweiten der Kreisklasse A1 Pforzheim, dem FV Knittlingen, mit 0:2 Toren.

Nach drei Jahren B-Klasse (2007/08 bis 2009/10) und sechs Spielzeiten A-Klasse (2010/11 bis 2015/16) führte Spielertrainer Rene Lahr den SVO zur Saison 2016/17 in die Kreisliga. Dort standen bisher zwei 12te Plätze zu Buche. In den bisher fünf direkten Aufeinandertreffen mit dem FCO hieß es aus Odenheimer Sicht drei Siege (2 x Saison 2016/17 und Vorrunde 2018/19) sowie zwei Niederlagen (beide in der Saison 2017/18) bei insgesamt 12:6 Toren.

Statistiken und auch das Vorrundenergabnis (5:0) sind aber eh nur Makulatur, sodass am kommenden Sonntag die Karten neu gemischt werden. Unser Team muss es sich verinnerlichen, dass man gegen Oberderdingen alles wird geben müssen, um am Ende hoffentlich einen ganz wichtigen Sieg feiern zu können, der vieles im weiteren Saisonverlauf zumindest zunächst einmal erleichtern würde.

DAMEN (14. Spieltag Verbandsliga Nordbaden):
Sonntag, 10.03.2019, 11.00 Uhr:
FCO - FC Weiher

Unsere FCO-Amazonen hatten ebenfalls 98 Tage Pflichtspielpause. Nachdem man früh, Anfang Januar, wieder ins Training eingestiegen ist, absolvierte man in der Wintervorbereitungsphase auch drei Testspiele gegen Landesligisten, die rein gemessen an den Ergebnissen durchaus zufriedenstellend ausgefallen sind (2 Siege – 2:0 in Mutschelbach und 5:1 in MA-Gartenstadt – sowie eine knappe 1:2-Niederlage beim Landesligaspitzenteam VfB Bretten).

Nun geht es also wieder in der Verbandsliga los, in der man nach einer schweren Anfangsphase und einem zwischendurch eigentlich ganz guten Lauf, zum Jahresende 2018 ganz bittere Erfahrungen machen musste, die vor allem auch einem großen Personalengpass geschudet waren. Leider konnte man auch in den Trainingseinheiten und Testspielen nur selten auf einen angemessenen Kader zurückgreifen. Umso mehr ist zu hoffen, dass sich dies in der Pflichtspielrunde endlich wieder zum Positiven ändern wird. Zudem muss sich jede Spielerin ab sofort umso mehr reinhängen, in Training und Spiel, will man nicht ähnlich oft und hoch wie im ersten Verbandsligahalbjahr verlieren.

Zum Pflichtspielwiederauftakt wird nun zur Frühschoppenzeit der FC Weiher zum Derby im Odenheimer Siegfriedstadion zu Gast sein. Diesem hatte man sich beim Verbandsligadebüt mit 1:4 geschlagen geben müssen, als man allzu unerfahren und damit ohne die in der Verbandsliga notwendige Zweikampfstärke agiert hatte.

Der FCW war zum Ende der Saison 2015/16 unter dem Namen SG Weiher/Stettfeld als souveräner Meister der Landesliga Rhein-Neckar in die Verbandsliga aufgestiegen. Im ersten Jahr belegte man dort zwar nur den vorletzten Platz, blieb aber dank anderer Vereine, die ihre Teams zurückzogen, doch in der Liga. In der vergangenen Spielzeit 2017/18 konnte man frühzeitig den Klassenerhalt dingfest machen und kam auf Platz 7 ins Ziel. Nach guten Sommervorbereitungsergebnissen startete der FCW mit zwei Siegen in die aktuelle Verbandsligasaison; nach dem Auftaktsieg über unser Team ließ man auch beim nächsten Aufsteiger Karlsruher FV einen 1:0-Sieg folgen. Es folgten zwei Liganiederlagen beim Spitzenteam KIT (0:6) und beim Tabellennachbarn Mückenloch (0:2) sowie eine 0:6-Niederlage im Verbandspokal beim starken 1. FC Mühlhausen. Nach einer spielfreien Woche konnte man in Büchenau mit 2:1 gewinnen, ehe man gegen Seckach (0:2) und beim KSC II (1:4) verlor. Anschließend rang man den SV Zeutern im Ubstadt-Weiher-Derby mit 3:1 nieder und verkaufte sich beim 0:2 beim aktuellen Spitzenreiter Viernheim ganz gut. Zum Jahresende musste der FCW dann doch noch drei weitere Niederlagen hinnehmen, in Diedesheim (1:6), in Neckarau (0:6) und ein 1:2 zu Hause gegen Aufsteiger Nr. 3, die SG HD-Kirchheim. Dies bedeutet in der Tabelle derzeit Platz 10, also einen Rang über der ab Position 11 beginnenden Abstiegszone. Zu Buche stehen insgesamt vier Siege (gegen FCO, KFV, Büchenau und Zeutern) sowie acht Niederlagen, damit 12 Punkte und 13:33 Tore. Mit 13 hat man die bis dato wenigsten Ligatreffer erzielt, davon aber – wie eingangs erwähnt – leider gleich vier gegen unser Team. Beste Torschützin ist Sommerneuzugang Zechmeister mit 6 Treffern, sie hat also fast 50 % aller FCW-Treffer erzielt. Ihr folgen Guhle mit 3 und einige Spielerinnen mit je einem Treffer. Zum Vergleich liegt unser FCO mit vier Punkten (1 Sieg, 1 Remis, 10 Niederlagen) und 15:60 Toren auf dem letzten = 12ten Rang. Unsere Mannschaft musste die mit Abstand meisten Gegentreffer hinnehmen, 60 gegenüber 47, die Mückenloch als der Verein mit dem insoweit zweitschlechtesten Wert aufweist. Unsere durchschnittlich fünf Gegentreffer pro Spiel sind einfach zu viel, dies muss eindeutig besser werden.

Über Wintervorbereitungsspiele des FC Weiher ist nur wenig bekannt. Auf fussball.de findet man nur eine Begegnung auf Kleinfeld (9 gegen 9), in der der FCW beim 2ten der „Landesliga Kleinfeld Nord“, dem 1. FC Ersingen, mit 8:0 gewinnen konnte.

Wir hoffen, dass unser Team aus den Erfahrungen der Vorrunde und auch Wintervorbereitung gelernt hat und dem FC Weiher am Sonntagvormittag mehr entgegenzusetzen hat als in der Vorrunde. „FCO-Amazonen, ruft euer Leistungsvermögen ab und verhaltet euch cleverer als bisher, dann wird im Derby auch was drin sein!“

E.W.


Bamibini - Spielfest

Bambini- Spielfest der TUS Mingolsheim

 

Beim Bambini- Spielfest der TUS Mingolsheim konnten unsere Nachwuchs Kicker (und mit Lilou unsere Nachwuchs-Kickerin) vom FC Odenheim erneut ihr Können unter Beweis stellen. Die noch relativ junge und unerfahrene Truppe, rund um unsere beiden jüngsten Spieler Raphael und Johannes, zeigte mit viel Freude und enormem Kampfesgeist eine hervorragende Leistung. So konnte das erste Spiel gegen unsere Nachbarn vom SV Tiefenbach durch Tore von Jakob, Maxime und Paul souverän mit 3:0 gewonnen werden. Im zweiten Spiel musste man sich gegen die vermutlich stärkste Mannschaft des Turniers vom TSV Rettigheim mit 0:3 geschlagen geben. Dass sich unsere Jüngsten davon nicht entmutigen ließen, zeigten sie direkt im Anschluss in den nächsten Partien. So konnte nach Toren von Jakob (2x), Maxime und Sammy zuerst das Team des FC Untergrombach mit 4:2 besiegt werden. Danach wurden durch eine kämpferisch starke Leistung die Hausherren der TUS Mingolsheim mit 3:2 besiegt. Für die Tore sorgten bei diesem Spiel Jakob, Mattis und Paul. Den krönenden Abschluss dieses Tages konnten unsere Bambinis mit einem souveränen 5:1 gegen das Team unserer Nachbarn vom FC Östringen setzen. Jakob (3x), Maxime und Paul erzielten wiederum die Tore.

 

Die Gratulation gilt dem ganzen Team, das eine ganz tolle Mannschaftsleistung vollbracht hat.

(hintere Reihe v.l.n.r.) Jakob S., Paul G., Maxime S., Mattis F.,

(vordere Reihe v.l.n.r.) Johannes G., Raphael L., Sammy R., Lilou S. (fehlt auf dem Bild)


DIE NÄCHSTEN TESTSPIELE AM 23. FEBRUAR

 

Vorbereitungszeit ist Testspielzeit: für unsere Kreisligaherren und unsere Verbandsligadamen stehen am kommenden Samstag bereits die Testspiele Nr. 4 (von 5) bzw. Nr. 3 (von 3) an.

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE:

DAMEN (3. Wintertestspiel): Samstag, 23.02.2019, 14.30 Uhr: VfB Bretten - FCO

HERREN I (4. Wintertestspiel): Samstag, 23.02.2019, 17.00 Uhr: FC Badenia Rohrbach a.G. - FCO I

 

VORSCHAU:

 

HERREN I (4. Wintertestspiel):

Samstag, 23.02.2019, 17.00 Uhr:

FC Badenia Rohrbach a.G. - FCO I

 

Vier Tage nach der klaren Niederlage beim Gastspiel beim Landesligisten VfB Bretten führt der vierte Test das Team von Spielertrainer Fabian Fersching zum zweiten Mal in dieser Wintervorbereitung auf den Kunstrasen des FC Badenia Rohrbach a.G. Bestritt man dort bereits Anfang Februar den Vorbereitungsauftakt gegen die SG Kirchardt/Grombach, so wird man dieses Mal direkt gegen den gastgebenden FC Badenia Rohrbach a.G. antreten, der in der Kreisliga Sinsheim mit 7 Siegen, 3 Remis, 7 Niederlagen, damit 24 Punkten und 33:38 Toren auf Tabellenplatz 8 und damit recht ähnlich wie unser FCO (5 S, 5 U, 6 N, 20 Punkte, 37:32 Tore, Platz 10) in der Nachbarkreisliga rangiert.

 

Rohrbach hat sich in den letzten Jahren von einem Dauer-B-Ligisten zu einem Kreisligaverein entwickelt. Zur Saison 2015/16 stieg man zunächst in die Sinsheimer A-Klasse auf, in der man sich sogleich mit den Plätzen 4 und 3 etabilierte. In der letzten Saison gelang gar der nächste Aufstieg in die Kreisliga Sinsheim und dies mit einem 7-Punkte-Vorsprung und einem vor allem beeindruckenden Torverhältnis von 122:34 recht souverän. Die Torjäger Kuhmann und Rebel steuerten dazu 33 bzw. 26 Treffer bei. Beide sind auch in der diesjährigen Kreisligasaison Rohrbachs beste Torschützen: Rebel 10, Kuhmann 6.

 

Trumpf für den Aufstieg Rohrbachs dürfte insbesondere auch die dortige Infrastruktur sein, ist doch gerade der Kunstrasenplatz bei den umliegenden Vereinen sehr beliebt und der SV verdient sich durch clevere Vermietung den einen oder anderen wertvollen Groschen für den Spielbetrieb hinzu.

 

Rohrbach bestritt bisher zwei Wintervorbereitungsspiele. Gegen den Heidelberger Kreisligisten FC St.Ilgen gabe es beim 5:7 ein Torfestival, gegen den Sinsheimer A-Ligisten SV Gemmingen spielte man 2:2 unentschieden.

 

Unser Team gewann die ersten beiden seiner drei bisherigen Testspiele mit je 3:2, einmal gegen das klassentiefere Team der SG Kirchardt/Grombach (A-Klasse Sinsheim), einmal beim Heidelberger Kreisligisten SpVgg Baiertal. Im dritten Test unterlag man am vergangenen Dienstag dem Lansdesligisten VfB Bretten mit 0:6.

 

DAMEN (3. Wintertestspiel):

Samstag, 23.02.2019, 14.30 Uhr:

VfB Bretten - FCO

 

Vier Tage nach unserem Herrenteam werden auch unsere FCO-Damen ein Testspiel in Bretten bestreiten. Nach den Tests in Mutschelbach (12ter LL Mittelbaden, 2:0) und MA-Gartenstadt (6ter LL Rhein-Neckar, 5:1) trifft unser Team dort mit dem gastgebenden VfB auf einen weiteren Landesligisten, den unstrittig mit Abstand stärksten Testspielgegner in dieser Wintervorbereitung. Dieser liegt in der Landesliga Mittelbaden nämlich richtig gut im Aufsteigsrennen um einen Platz in der Verbandsliga, der derzeit bekanntlich unsere FCO-Amazonen angehören.

 

Die gastgebenden VfB-Damen haben sich in den letzten Jahren stetig fortentwickelt. Fünf Jahren lang bis einschließlich der Saison 2013/14 spielte man in der Kleinfeldliga und konnte hier zuletzt drei Mal souverän Platz 1 mit jeweils nur einer Saisonniederlage ergattern. Zur Saison 2014/15 erfolgte der Wechsel aufs Großfeld in die Landesliga Mittelbaden, wo man nach Platz 7 (2014/15) zuletzt mit Platz 4 (2015/16), Platz 2 (2016/17) und wieder mit Platz 4 (2017/18) stetig oben mitspielte. In dieser Saison scheint man nun gar bereit für den ganz großen Sprung in die Verbandsliga zu sein: nach 13 Spielen stehen 11 Siege und 2 Niederlagen auf dem Konto. Einzig in den ersten 4 Spielen verlor man zwei Mal beim derzeitigen Drittplatzierten PS Karlsruhe (1:3) und beim derzeitigen Tabellenführer 1. FC Ispringen (0:2). Die letzten neun Spiele konnte man allesamt gewinnen. Bei nur drei Punkten Rückstand auf Ispringen und drei bis fünf Punkten Vorsprung auf den 1. FC Ersingen, FV Ettlingenweier und PS Karlsruhe, besitzt man gerade auch wegen den Rückrundenheimrechts gegen Ispringen gute Karten im Kampf um den Aufstieg, zumal man seit dem 07.04.2018 kein Ligaheimspiel mehr verloren hat und die danach letzten zehn Landesligabegegnungen zu Hause allesamt gewinnen konnte. Mit 46 hat Bretten die meisten Ligatreffer und Eraymaz mit davon 22 fast die Hälfte erzielt. 13 Gegentreffer in 13 Spielen stellen den drittbesten Ligawert dar, gerade insoweit hat man sich gegenüber der Vorsaison deutlich verbessert. Darüber hinaus hatte sich Bretten im Verbandspokal gegen das Verbandsligaspitzenteam TSV Neckarau sehr gut verkauft und beim 0:1 nur knapp den Kürzeren gezogen.

 

In der Winterpause konnte sich der VfB nun auch noch mit der Regionalligaerfahrenen Stürmerin Svilic (FV Löchgau) weiter verstärken und das Team der Trainer Reindl und Keller (langjährige Herrenspieler des VfB) zählt gerade auch deshalb für den weiteren Saisoverlauf als heisser Anwärter auf den Verbandsligaaufstieg. Im ersten Wintervorbereitungsspiel Brettens beim Verbandsligazweiten KIT (1:9) und bei der Endrunde um die Badische Futsalmeisterschaft, für die sich Bretten qualifizierte und diese mit einem starken 4. Platz abschloss, gehörte der Neuzugang derweil noch nicht zum Aufgebot.

 

Abschließend in der Vorbereitung also ein richtig anspruchsvoller Gegner für unsere FCO-Damen, gegen den es alles zu geben gilt, will man gegen diesen bestehen. Leider werden unserem Team dafür einige Spielerinnen fehlen. Umso wichtiger, dass der verbleibende Rest auch tatsächlich zur Verfügung stehen wird.

 

E.W.


Die nächsten Spiele vom 13. bis 17. Februar

PLANÄNDERUNG: Das Spiel unserer FCO-Herren, ursprünglich vorgesehen für Mittwoch, den 13.02. und erstmalig verlegt auf Donnerstag, den 14.02., musste nun ein weiteres Mal auf Dienstag, den 19.02. verlegt werden! 

DIE NÄCHSTEN SPIELE VOM 16. BIS 19. FEBRUAR: 

Vorbereitungszeit ist Testspielzeit: nach den jeweils ersten Tests unseres 1. Herrenteams und unserer Damenmannschaft am 02./03.02., galt es, sich jeweils zwei Wochen lang auf die Trainingseinheiten zu konzentrieren, ehe sich beide Teams nun in den nächsten Tagen wieder mit Testgegnern messen werden. Für unsere Herren stehen dabei gleich zwei Spiele binnen vier Tagen an, zunächst beim Heidelberger Kreisligisten SpVgg Baiertal (Samstag) und danach beim Landesligisten VfB Bretten (Dienstag). Unser Damenteam wird am Sonntag zum Landesligisten VfB Gartenstadt nach Mannheim reisen. 

CHRONOLOGISCHE REIHENFOLGE: 

HERREN I (2. Wintertestspiel): Samstag, 16.02.2019, 13.00 Uhr: SpVgg Baiertal - FCO I 

DAMEN (2. Wintertestspiel): Sonntag, 17.02.2019, 16.30 Uhr: VfB Gartenstadt – FCO 

HERREN II (3. Wintertestspiel): Dienstag, 19.02.2019, 19.30 Uhr: VfB Bretten - FCO I 

VORSCHAU: 

HERREN I (2. Wintertestspiel): 
Samstag, 16.02.2019, 13.00 Uhr: 
SpVgg 1928 Baiertal e.V. - FCO I 

Auf Vermittlung unseres Jugendleiters Torsten Witte, der die Landesliga-U17 der JSG Baiertal/Schatthausen trainiert, war unsere „Erste“ in der Sommervorbereitung erstmals auf die SpVgg Baiertal getroffen. Hierbei gelang unserem FCO im heimischen Siegfriedstadion ein 3:1-Sieg. Anlässlich der Wintervorbereitung erfolgt nun der „Rück-Test“ in Baiertal auf dem dortigen Kunstrasenplatz. 

Die SpVgg spielt nunmehr ihre zehnte ununterbrochene Spielzeit in der Kreisliga Heidelberg. Derzeit bewegt man sich auf etwa gleichen Pfaden wie in der Vorsaison. Hatte man diese auf Platz 12 abgeschlossen, so steht man aktuell auf Rang 11 von 15 Teams. Echte Abstiegsgefahr besteht derweil nicht, steigt doch wohl nur ein Verein ab und liegt Konkurrent Dilsberg bereits mit 15 (!) Punkten Rückstand weit hinter Baiertal zurück. Im Offensivbereich hat Baiertal in der Vorrunde eher gegeizt, gelangen mit 23 Treffern doch die nur viertwenigsten der Liga. Beste Torschützen sind mit je vier Treffern Weidner (auch im Sommertest gegen unseren FCO erfolgreich), Ketterer und Laier. Mit 30 hat man die sechstmeisten Treffer im Ligaverbund hinnehmen müssen. 

Baiertal in der gleichen Spielklasse Heidelbergs mit 17 Punkten (23:30 Tore) auf eben Position 11, unser FCO im Fußballkreis Bruchsal mit 20 Punkten auf Platz 10. Dies lässt auf einen interessanten Vergleich hoffen. 

Während unserem FCO in der bisherigen Wintervorbereitung in einem Testspiel gegen den Zweiten der Kreisklasse A Sinsheim, die SG Kirchardt/Gromach, ein 3:2-Sieg gelang (02.02.), hat die SpVgg Baiertal im deren zwei Testspielen bisher wie folgt abgeschnitten: am 09.02. 3:3 gegen den 13ten der Kreisliga Sinsheim, den TSV Steinsfurt, und am 12.02. ein 5:1-Sieg über den 14ten der Kreisliga Sinsheim, den SV Reihen. 

Wir wünschen uns, dass unsere Mannschaft in Baiertal den nächsten wichtigen Schritt in der Vorbereitung machen wird. 

Das Vorspiel wird im Übrigen die U17 von Torsten Witte um 11.00 Uhr gegen die B-Junioren der FzG Münzesheim bestreiten. 

HERREN II (3. Wintertestspiel): 
Dienstag, 19.02.2019, 19.30 Uhr: 
VfB Bretten 1908 e.V. - FCO I 

Drei Tage nach dem Test in Baiertal wird unsere Mannschaft beim Landesligisten VfB Bretten antreten. 

Dem VfB stand man zuletzt am 06.05.2018 gegenüber, hier noch in der Kreisliga. Im Odenheimer Siegfriedstadion setzte es dabei für unseren FCO eine glatte 1:5-Niederlage. Dieser Sieg war Teil einer saisonabschließend niederlagsfreien Serie des VfB Bretten von 11 Spielen (7 Siege, 4 Remis), die diesen noch zur Kreisligameisterschaft und der Landesligarückkehr nach 20 Jahren Kreisliga und A-Klasse führte. Man ist damit nach dem 1. FC Bruchsal, FC Kirrlach, FC Heidelsheim und dem FC Östringen zur fünften Kraft im Fußballkreis Bruchsal aufgestiegen. Entscheidender Trump dafür ist eine Mischung aus erfahrenen Spielern wie z.B. dem Oberligaerfahrenen Ngalene Ngami, als auch vielen Nachwuchskräften aus der eigenen Jugend. Überhaupt zählt die Nachwuchsarbeit zum Besten im Fußballkreis, entscheidenden Anteil daran hat insbesondere Kris Georgiev, der lange Zeit die Jahrgänge 1995-97 in der Brettener Jugend betreut hat und nun bereits seit April 2014 als Coach des Herrenteams fungiert. Seinen ersten Trainereinsatz für die Erste des VfB hatte er ausgerechnet beim seinerzeitigen 0:0 bei unserem FCO. 

Dass es für den VfB als Neuling in der Landesliga schwer werden würde, war von Beginn an allen klar. Und tatsächlich steht der VfB dort aktuell auf einem Abstiegsplatz. Nach 16 Spielen hat man 15 Punkte (4 Siege, 3 Remis, 9 Niederlagen) und 18:43 Tore auf dem Habenkonto, dies bedeutet Rang 14 von 16 Teams. Mit dem auf dem Relegationsplatz liegenden SC Wettersbach ist man punktgleich, gegenüber dem rettenden Ufer, das derzeit der ATSV Mutschelbach II belegt, liegt man um zwei Punkte zurück. Angesichts den meisten Ligagegentreffern und den nur zweitwenigsten Ligatreffern ist die Punktausbeute noch nicht einmal schlecht, vor allem auch im Hinblick auf das enorme Verletzungspech, das den VfB in der Vorrunde ereilt hatte. In der Rückrunde wird man wohl wieder auf zahlreiche wiedergenesene Spieler zurückgreifen können, zudem hat man im Winter mit Dorwarth einen ehemaligen Brettener Jugendspieler wiederverpflichtet, der in den letzten Jahren viel Verbandsligaerfahrung bei der SpVgg Durlach-Aue gesammelt hat. Das Ziel Klassenerhalt ist angesichts dieser Voraussetzungen ein durchaus realistisches Ziel. 

Im dritten Test wird unser Team also ein richtiger Gradmesser erwarten, der höchstspielende Gegner dieser Wintervorbereitung. 

DAMEN (2. Wintertestspiel): 
Sonntag, 17.02.2019, 16.30 Uhr: 
VfB Gartenstadt – FCO 

Mit den Verantwortlichen des Mannheimer Clubs VfB Gartenstadt wurde man sich schnell und unkompliziert bzgl. eines Testspiels auf dem dortigen Kunstrasenplatz einig. Damit bietet sich unserem Team nach dem 2:0-Testspielsieg in Mutschelbach die nächste Möglichkeit zur Vorbereitung auf Wettkampfbasis. Dabei ist zu hoffen, dass es unere FCO-Amazonen endlich wieder einmal schaffen, dass eine angemessene Spielerzahl zur Verfügung stehen wird. Blickt man auf die letzten Begegnungen, nahm dies nämlich leider schon fast dramatsiche Züge an: gegen Mutschelbach 12 Spielerinnen, zuvor VL gegen Neckarau 12, zuvor VL gegen Viernheim 13. Letztmals am 11.11. in der Verbandsliga gegen Zeutern, war mit 16 Spielerinnen ein angemessener Kader verfügbar. Daran gilt es unbedingt wieder anzuknüpfen! Jede einzelne Spielerin wird dringend benötigt! Damit auch jede den erforderlichen Fitnessstand erreicht, sind Testspielteilnahmen und Trainingsbesuch unbedingt erforderlich! Voraussetzungen, die im Mannschaftssport unabdingbar sind! 

Der VfB Gartenstadt spielte in den vergangenen Jahren durchweg im Kleinfeldmodus. In der Landesliga KF Nord belegte man in den letzten drei Jahren zwei Mal Platz 1 und einmal Platz 2. Mit Verstärkung von aus den eigenen A-Juniorinnen entsprungenen Nachwuchskräften konnte man zu dieser Saison nun erstmals für den Großfeldwettbewerb melden und spielt damit seit Anfang September 2018 in der Landesliga Rhein-Neckar. Blickt man auf die dortigen Vorrundenergebnisse, war die Umstellung aufs Großfeld zunächst nicht einfach: von den ersten fünf Begegnungen konnte man nur eine gewinnen (die erste), musste aber in dieser Zeitspanne vier Niederlagen hinnehmen. Umso besser lief es ab Spiel 5, mit zuletzt drei Siegen und zwei Remis. Man ist damit auf dem Großfeld angekommen. Aktuell liegt der VfB auf Platz 6 von elf gestarteten Teams. Auf dem Habenkonto stehen 14 Punkte (insgesamt 4 Siege, 2 Remis, 4 Niederlagen) und 17:21 Tore. Beste Torschützin ist Fuchs mit 6 Treffern. 

Auf geht´s FCO-Amazonen: alle mit auf den Weg nach Mannheim und dort den nächsten Schritt in der Vorbereitung gehen! 

E.W.


Hallenspieltag F2

Hallenspieltag in Oberhausen 27.01.2019

Am Sonntagnachmittag durfte unsere F2 zum Spieltag nach Oberhausen fahren.

Das erste Spiel um 16:20  mussten die Jungs gegen den TSV Rheinhausen ihr Können unter Beweis stellen,  dieses Spiel konnten Sie mit 1:0 gewinnen. ?  Tor: Johannes Mikisek

Jetzt mussten die Kids gegen die viel größeren Jungs vom FC Forst Ihr Spiel bestreiten. Und konnten es mit einer super Leistung mit 0:0 beendet.

Nach einer kurzen Verschnaufpause konnten sieeinen 0:2 Sieg erreichen gegen den TSV Wiesental. Tore Lucas Würtz(2x)

Um 17:30 Uhr mussten die Jungs zum letzten Spiel antreten, und konnten nochmals mit guter Leistung das Spiel 2:1 gewinnen. Tore Lucas Würtz, Johannes Mikisek.

Wir sind super stolz auf Euch, die Abwehrleistung mit Max , Ole und Hannes war wieder Weltklasse. Aber auch Lenny im Tor gab eine super Leistung ab.

Johannes und Lucas übernahmen das Tore schießen.

 

Gespielt haben: Lenny Wolocyn (Tor), Johannes Mikisek, Hannes Ringger,     Max Rössel, Ole Wiesemann, Lucas Würtz  

Trainer: Manuel Würtz


Trainingsauftakt 2. Mannschaft

Trainingsauftakt der SG Odenheim/Zeutern 2 mit großer Beteiligung!

Auch die zweite Mannschaft startete am vergangenen Freitag in die Vorbereitung. Das neue Trainergespann Benjamin Trautwein und Steffen Rudolf konnte beim ersten Training 18 Spieler begrüßen.
Nach einer kurzen Kabinenansprache durch die Trainer mit Austeilen des Vorbereitungsplanes  wurde noch ein Mannschaftsrat gewählt. Den FC Odenheim wird dabei Matthias Holler vertreten. Danach ging es dann auf den Platz.
Nach ca. 1 Stunde lockerer Trainingseinheit ging es dann zum gemütlichen Teil über. Die Verantwortlichen der SG hatten für das anschließende Kabinenfest das Essen und Trinken gesponsert. Die Spieler blieben nahezu alle auch beim Kabinenfest da und es wurde bei
Musik und Getränken und vielen Gesprächen bis in die Nacht hinein gefeiert.
In der Vorbereitungsphase auf den Pflichtspielauftakt am 17.03.2019 gegen den SV Menzingen 2 wird sich die Mannschaft nicht nur auf dem Platz vorbereiten, sondern Dank der Unterstützung der Vereine aus Odenheim und Zeutern auch dreimal in die Soccerhalle nach Flehingen gehen, sowie
drei Fitness-Trainingseinheiten im Free Moves in Ubstadt-Weiher durchführen. Vorbereitungsspiele sind in Planung, jedoch noch nicht bestätigt. Sobald hier die nötigen Infos vorliegen werden diese rechtzeitig bekannt gegeben.

Die weiteren geplanten Vorbereitungstermine:

Dienstag, 05.02.2019 um 20 Uhr: Training Soccerhalle in Flehingen
Donnerstag, 07.02.2019 um 19 Uhr: Training beim FC Odenheim
Samstag, 09.02.2019 um 11 Uhr: Fitness Training / Free Moves in Weiher
Dienstag, 12.02.2019 um 20 Uhr: Training Soccerhalle in Flehingen
Donnerstag, 14.02.2019 um 19 Uhr: Training beim FC Odenheim
Samstag, 16.02.2019 um 11 Uhr: Fitness Training / Free Moves in Weiher
Dienstag, 19.02.2019 um 20 Uhr: Training Soccerhalle in Flehingen
Donnerstag, 21.02.2019 um 19 Uhr: Training beim FC Odenheim
Samstag, 23.02.2019 um 11 Uhr: Fitness Training / Free Moves in Weiher
Dienstag, 26.02.2019 um 20 Uhr: Training Soccerhalle in Flehingen
Donnerstag, 07.03.2019 um 19 Uhr: Training in Zeutern
Samstag, 09.03.2019:  Mannschaftsausflug. Infos folgen
Dienstag 12.03.2019 um 19 Uhr: Training beim SV Zeutern
Mittwoch, 13.03.2019 um 19 Uhr: Trainingsspiel (Gegner noch offen)
Sonntag, 17.03.2019: Rückrundenauftakt gegen den SV Menzingen 2


<< zurück >>   |   weiter >>